Feuerwehrverein

Der Feuerwehrverein Hammerstedt e.V. ist ein gemeinnütziger Verein der 1990 gegründet wurde.
Zur Zeit sind ca. 30 Mitglieder eingetragen, welche bei Veranstaltungen wie der Kirmes oder dem Oster- und Herbstfeuer mithelfen.
Die Förderung und Unterstützung der Jugendarbeit in der FFW ist in unserer Gemeinde schon lange Tradition.
 
Bereits Anfang des 20. Jahrhunderts finden sich die ersten Aufzeichnungen in der Chronik der Feuerwehr Hammerstedt. So wurden beispielsweise 1928 bis 1932 8 Kameraden für 100 RM mit Ausrüstung versorgt. Erste dokumentierte Einsätze waren Scheunenbrände (1939/1944). Der auch heute noch vorhandene Feuerlöschteich wurde 1958 mit einer Betonmauer befestigt und mit einem Zaun abgesichert. Einmal im Jahr wurden Trainingslager durchgeführt, um die Feuerwehrleute auf die anstehenden Wettkämpfe vorzubereiten. Eine Woche von zu Hause wegzubleiben war jedoch nicht immer leicht, da die Trainingslager i.d.R. zur Erntezeit stattfanden und die Wirtschaft zu Hause weiterlaufen musste.
 
Der erste Trockenturm zum Trocknen der Schläuche wurde 1959 errichtet. 1963 bestand die Hammerstädter Wehr aus 14 Kameraden. Erstmalig wird in diesem Jahr auch eine Frauenlöschgruppe gegründet. Ein Jahr darauf wurde mit 8 Jungen und Mädchen die Gruppe „Junge Brandschutzhelfer“ ins Leben gerufen. 1990 erfolgte die Gründung des Feuerwehrvereins Hammerstedt. Im Jahr 1992 fand die Gründungsversammlung der Jugendfeuerwehrgruppe mit 14 Kindern und Jugendlichen statt. Von den Gründungsmitgliedern bereichern auch heute noch aktive Kameraden die Wehr. Derzeit besteht die Freiwillige Feuerwehr Hammerstedt aus 13 aktiven Kameradinnen und Kameraden (darunter 1 Wehrleiter, 3 ausgebildete Gruppenführer, 3 Atemschutzgeräteträger und 1 Gerätewart) sowie 4 Ehrenmitgliedern, welche altersbedingt aus dem aktiven Dienst ausgeschieden sind.
Da nicht mehr alle Aktiven ortsansässig sind, ist es nicht immer leicht, die volle Einsatzbereitschaft zu gewährleisten. So waren auch die jüngsten Einsätze (ein Pkw-Brand im Dezember 2016 und vor allem das verheerende Unwetter mit Hagel, Hochwasser und Schlammlawine im Mai 2017) nur mit Hilfe aller Einwohner zu bewerkstelligen. Umso schöner ist es, dass die Gemeinden Hohlstedt, Lehnstedt und Hammerstedt gemeinsam die Arbeit in der Jugendfeuerwehr aufrecht erhalten und den Nachwuchs für die Feuerwehr begeistern und an deren Tätigkeit heranführen. Aus Hammerstedt nehmen 6 Kinder und Jugendliche an den wöchentlichen Übungen und Ausbildungseinheiten teil.
 
amtierender Vereinsvorsitzender: Andy Pfannstiel,    Vorgänger: Erich Roob (a. D.), Wolfgang Flicke (a. D.).